Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen

Folder Hauptinhalt

Pressemitteilungen

MINT-Studiengänge: Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger steigt weiter an (vom 08.12.2015)

Ein Blick auf die Entwicklung der Studienanfängerinnen- und Studienanfängerzahlen der letzten Jahre macht eines deutlich: Die MINT-Studiengänge werden immer beliebter – bei Frauen wie bei Männern. Besonders erfreulich: In den klassischen ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen und in der Informatik steigt der Anteil der Studienanfängerinnen im Studienjahr 2014 weiter an.

Neue Partner mit vielfältigen Maßnahmen für mehr Frauen in MINT (vom 11.8.2015)

Ob Frauenstudiengang in der Elektrotechnik/Informationstechnik, Werbekampagne für Frauen in MINT, Mentoringprogramm oder MINT-Kolloquium – die neuen Partner von "Komm, mach MINT." beeindrucken mit vielfältigen Maßnahmen, um den Anteil von Frauen im technisch/naturwissenschaftlichen Bereich zu erhöhen. Aktuell sind dem bundesweiten Netzwerk die Ernst-Abbe-Hochschule Jena, die Berliner Verkehrsbetriebe sowie die Gesellschaft für Dialog Baden-Württemberg e.V. und MINT im Werra-Meißner-Kreis e.V. beigetreten.

Käsebrote und Vorzeichenfehler: Neuer Podcast vom Women-MINT-Slam auf der Ideenexpo 2015 (vom 05.08.2015)

Eines der Highlights gleich am zweiten Tag der Ideenexpo in Hannover war der Women-MINT-Slam von "Komm, mach MINT." Fünf Studentinnen traten am 5. Juli 2015 gegeneinander an und gaben innerhalb von zehn Minuten auf höchst unterhaltsame Art und Weise spannende und kreative Einblicke in den Studienalltag in Naturwissenschaften und Technik.

„Komm, mach MINT.“ und Niedersachsen-Technikum auf der IdeenExpo 2015 (vom 25.06.2015)

Bereits zum fünften Mal wird die IdeenExpo vom 4. bis 12. Juli 2015 auf dem Messegelände Hannover den Forschergeist von Kindern und Jugendlichen wecken und sie für Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in naturwissenschaftlichen und technischen Berufsfeldern motivieren. Im ClubZukunft bietet "Komm, mach MINT." gemeinsam mit dem Niedersachsen-Technikum einen Info- und Experimentierstand an. Ebenfalls mit dabei am Gemeinschaftsstand CZ-10 sind die Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen und die Koordinierungsstelle für die Studieninformation und -beratung in Niedersachsen (kfsn).

„Komm, mach MINT.“ – Neue Partner mit vielfältigen Aktivitäten (vom 28.05.2015)

Bundesländer, Unternehmen, Hochschulen, Verlage und Unternehmensberatungen – die 13 neuen Paktpartner des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ kommen aus den unterschiedlichsten Branchen. Gemeinsam verfolgen alle ein Ziel: Mehr Mädchen und Frauen für MINT-Berufe und -Studiengänge begeistern und für eine Karriere in Wirtschaft und Wissenschaft gewinnen.

Zentralverband des Deutschen Handwerks 200. Partner im Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen / Wanka: "Alte Rollenmuster haben ausgedient" (vom 28.04.2015)

Auch der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) arbeitet jetzt im Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zusammen, um mehr Frauen für Berufe und Studiengänge im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, die sogenannten MINTFächer, zu gewinnen. Dafür ist der ZDH heute als 200. Partner dem Pakt beigetreten.

Einladung zum Pressegespräch: Der Zentralverband des Deutschen Handwerks tritt dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen bei (21.04.2015)

Wie können Mädchen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) begeistert werden? Wie wird das Interesse von Frauen für eine Karriere in diesem Berufsfeld geweckt? Vor sieben Jahren haben sich auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die ersten Partner in einem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen unter dem Motto "Komm, mach MINT." zusammengeschlossen, um diese Fragen anzugehen und Strategien zur Gewinnung von Frauen für MINT-Berufe zu entwickeln. Das Netzwerk ist seither stark gewachsen, als 200. Partner tritt jetzt der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) dem Bündnis bei.

MINT-Studiengänge bei Frauen immer beliebter (vom 24.11.2014)

Der überdurchschnittliche Anstieg von Studienanfängerinnen in den MINT-Fächern der letzten Jahre erweist sich als stabil. Aktuelle Daten des Statistischen Bundesamtes und Berechnungen der Geschäftsstelle Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ zeigen, dass seit 2008 die Zahl der MINT-Studienanfängerinnen insgesamt um gut 70 Prozent gestiegen ist - von fast 60.000 auf über 100.000 MINT-Studienanfängerinnen. Somit ist von allen Studierenden, die ein MINT-Studium beginnen, fast jede dritte eine Frau. Der Zuwachs an MINT-Studienanfängerinnen liegt damit deutlich über dem Zuwachs an Studienanfängerinnen insgesamt, der bei 50 Prozent in demselben Zeitraum liegt.

Faszinierende Technikberufe mit Zukunft - Neue Broschüre erschienen (vom 9.10.2014)

Neue Broschüre des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." gibt Einblick in den spannenden Ausbildungs-, Studien- und Berufsalltag von Ingenieurinnen und komplettiert damit das Angebot an MINT-Broschüren.

„Komm, mach MINT.“ – Neue Partner mit vielfältigen Aktivitäten (vom 4.9.2014)

Mit der Technischen Akademie Nord e.V., dem HNF – Heinz Nixdorf MuseumsForum, der BAG – Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen und der e/c/s systems & software solutions GmbH und Co. KG hat der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ vier neue Partner gewonnen, die mit sehr unterschiedlichen Aktivitäten Jugendliche für MINT gewinnen. „Komm mach MINT.“ ist damit auf 195 Partner angewachsen.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü