Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > MINT-News

Folder Hauptinhalt

MINT-News

Lesen Sie aktuelle News aus dem MINT-Bereich, sowie Neuigkeiten rund um den nationalen Pakt.

Auch mit unserem monatlichen Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden.

"Digital Me" - Launch der Website "IT for girls"

„IT for girls“ ist eine interaktive Webseite zur Berufsorientierung. Das Online-Angebot entstand im Rahmen des dreijährigen Projekts "Digital Me" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. "Digital Me" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Förderlinie "Erfolg mit MINT - Neue Chancen für Frauen" gefördert.

GenderMINT 4.0: Wissenschaftspolitische Transferveranstaltung

Das Projekt "GenderMINT 4.0 - Studiengangentscheidungen, Studieneingang und Studienerfolg von Frauen und Männern in MINT“, welches an der Technischen Universität München (TUM) seit Herbst 2016 durchgeführt wird, lädt zur abschließenden Veranstaltung und Ergebnispräsentation am 27.09.2019 in Berlin ein. Anmeldeschluss ist der 12.08.2019.

GenderMINT 4.0 wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Förderlinie "Erfolg mit MINT - Neue Chancen für Frauen" gefördert.

Von Siri und Alexa – reproduzieren Algorithmen Geschlechterrollen?

Informatikerinnen und Informatiker der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg starten ein Projekt, um einen breitangelegten öffentlichen Diskurs zu Chancen und Risiken der neuen Technologie in Gang zu setzen. Sie entwickeln mit der Convention zur Künstlichen Intelligenz – KI im Gendercheck ein Veranstaltungsformat, das es Expert/innen und Interessierten ermöglicht, gemeinsam zu experimentieren und sich auf einer Plattform intensiv zu Chancen, aber auch Risiken der KI auszutauschen und zu diskutieren, ob durch den Einfluss künstlicher Intelligenz gesellschaftliche Diskriminierungsmuster der Geschlechter verstärkt werden.

Jetzt bewerben für das Orientierungsjahr proTechnicale

Das Orientierungsjahr "proTechnicale" bietet Abiturientinnen die Gelegenheit, sich bei Praktika im In- und Ausland, Vorbereitungsphasen an Hochschulen und Coachings im Bereich Persönlichkeitsbildung auszuprobieren und selbstbewusst in ein technisches Studium zu starten. Interessentinnen stehen noch Stipendienplätze zur Verfügung. Der Bewerbungsschluss wurde auf den 31.07.19 verlängert.

Neues Faktenblatt der Initiative Klischeefrei erschienen

Thema des 10. Faktenblattes der Initiative Klischeefrei ist der Vergleich der Studienabbruchquote zwischen Frauen und Männern. Unabhängig von der Hochschulart und der Fächergruppe beenden männliche Studierende deutlich häufiger ihr Studium ohne Abschluss.

Mit Physik zaubern

Wie sich mit Physik zaubern lässt, das zeigt die Website zauberhafte-physik.net auf verblüffende und leicht nachzuahmende Weise. Mit ihnen gelingt es – nicht nur auf Partys des Physik-Leistungskurses – junge Menschen zum Experimentieren anzuregen und Neugier zu wecken.

Internationaler Ideenwettbewerb des DLR Raumfahrtmanagements

"Space Moves!" – Wettbewerb INNOspace Masters 2018/19 prämiert innovative Ideen für die Zukunft der Raumfahrt.

Der Science Video Award

Bei dem Science Video Award von zdi.NRW haben Schülerinnnen und Schüler aus NRW die Möglichkeit, ihr eigenproduziertes Video zum Thema Science vorzustellen. Einsendeschluss ist der 3. November 2019.

„Women Ressource 4.0 – Digitale Transformation gemeinsam gestalten“

Am 17. Oktober 2019 findet die Konferenz "Digitale Transformation gemeinsam gestalten" im Rahmen des Forschungsprojektes "Women Ressource 4.0 – Potenziale von qualifizierten Frauen, darunter auch mit Zuwanderungsgeschichte, für die Industrie 4.0" im dbb Forum Berlin statt. 

Das Projekt "Women Ressource 4.0" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Förderlinie "Erfolg mit MINT - Neue Chancen für Frauen" gefördert.

DLR-Studierendenprogramm REXUS/BEXUS: Experimente zum Mitfliegen gesucht

Ab sofort können sich Studierende deutscher Hochschulen für das REXUS/BEXUS-Programm des DLR bewerben. Die Teams durchlaufen dabei alle Phasen eines realen Raumfahrtprojekts: Entwurf, Bau und Test der Experimente. Höhepunkt des Programms ist der Start der Höhenforschungsraketen und -Ballons vom Raumfahrtzentrum Esrange bei Kiruna in Nordschweden.

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü