Navigation und Suche "Komm mach mint"


Standortanzeiger

Sie sind hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen

Folder Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Videoreihe MINTlive: Physikerinnen-Podcast jetzt online (vom 15.08.2012)

Mit MINTlive bietet der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ allen Interessierten die Möglichkeit, einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsgebiete von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, kurz MINT, zu erhalten. Der ab heute unter http://www.komm-mach-mint.de/MINT-Du/MINT-Podcast abrufbare zweite Podcast zeigt die angehende Physikerin Sonja bei ihrer Arbeit.

„Komm, mach MINT.“ auf dem IdeenPark 2012 in Essen (vom 23.07.2012)

Vom 11. bis 23. August dreht sich beim IdeenPark in der Messe Essen alles um die faszinierende Welt der Technik. In spannenden Workshops und interessanten Veranstaltungen können große und kleine Besucherinnen und Besucher Technik hautnah erleben und eigene Ideen ausprobieren. „Komm, mach MINT.“, der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen, ist mit einem Stand live dabei und bietet zahlreiche Experimente und Mitmach-Angebote an. Geöffnet ist der IdeenPark täglich von 10-18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Faszination MINT: Bilddatenbank auf www.komm-mach-mint.de geht online (vom 17.07.2012)

Wer für MINT begeistern will, braucht gute, aussagekräftige Fotos. Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ geht jetzt mit einer Bilddatenbank online, in der die Paktpartner sowie Journalistinnen und Journalisten Fotos für ihre MINT-Themenspecials herunterladen können. „Super Fotos“, „tolle Motivwahl“ sind die Kommentare der ersten Nutzerinnen und Nutzer.

Schülerinnen und Schüler für MINT begeistern: zdi-Zentrum Hamm tritt „Komm, mach MINT.“ bei (vom 27.06.2012)

Das zdi-Zentrum Hamm, eines der mittlerweile 33 Zentren „Zukunft durch Innovation“ in Nordrhein-Westfalen, ist neuer Partner des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“. Gemeinsames Ziel ist es, mehr junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu gewinnen und besonders die Kompetenzen junger Frauen intensiver für den MINT-Bereich zu fördern. Träger des zdi-Zentrums Hamm ist die Wirtschaftsförderung Hamm in Kooperation mit dem regionalen Bildungsbüro.

„Komm, mach MINT.“: Videopodcast „MINTlive“ startet heute (vom 09.07.2012)

Mit dem Porträt der Umweltingenieurin Saskia startet die Videoreihe „MINTlive“ des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ Weitere Videos folgen in regelmäßigen Abständen. Die etwa dreiminütigen Filme zeigen viele spannende Jobperspektiven im MINT-Bereich auf. MINT, das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Hochschule Bremerhaven ist neuer Partner von „Komm, mach MINT.“ (vom 15.06.2012)

Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven, unterschrieb heute im Beisein von Dipl.-Ing. Eva Viehoff, Koordinatorin der Geschäftsstelle des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“, das Memorandum zum Pakt. Damit unterstreicht die Hochschule ihr Engagement, mehr Frauen für ihre naturwissenschaftlich-technischen Studiengänge zu gewinnen.

Technik erlebbar machen: experiMINT e.V. wird Partner von „Komm, mach MINT.“ (vom 30.05.2012)

experiMINT e.V. steht für spannende und lebensnahe Experimente mit denen Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften begeistert werden. Jetzt ist der Verein dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ beigetreten und wird damit Teil des bundesweiten Netzwerks aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien.

Tecnopedia und „Komm, mach MINT.“ schließen Kooperationspartnerschaft (vom 23.05.2012)

Mädchen und junge Frauen für Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern ist das Ziel einer heute geschlossenen Kooperationsvereinbarung des Online-Portals Tecnopedia und der Initiative „Komm, mach MINT.“. Unterzeichnet wurde der Kooperationsvertrag vom Präsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt, Dr. Hans-Peter Bach, für Tecnopedia und Birgit Kampmann, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., bei dem das Projekt Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ angesiedelt ist.

Potenzial von Frauen für die MINT-Fachbereiche gewinnen: Bergische Universität Wuppertal tritt „Komm, mach MINT.“ bei (vom 22.05.2012)

Mit einem mehrstufigen Genderkonzept verfolgt die Bergische Universität Wuppertal das Ziel, die Gleichstellung von Frauen in Wissenschaft, Studium und Lehre voranzutreiben. Der Beitritt zum Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ verdeutlicht dieses Engagement – insbesondere im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

High-Tech Unternehmen WAGO tritt nationalem Pakt „Komm, mach MINT.“ bei (vom 03.05.2012)

Elektrische Verbindungstechnik und Automation sind die zwei zentralen Geschäftsbereiche der WAGO Kontakttechnik GmbH. Das 1951 gegründete Familienunternehmen mit Stammsitz im ostwestfälischen Minden hat mit der Federklemmtechnik den weltweiten Markt erobert. Als kontinuierlich wachsendes Unternehmen benötigt WAGO qualifizierte und engagierte Fachkräfte. „Bei der Personalrekrutierung setzen wir mittlerweile ganz gezielt auf die Anwerbung von Frauen“, berichtet Eckhard Stach, Leiter Recruiting und Personalmarketing bei WAGO. „Hier sehen wir ein großes Potenzial, weshalb wir dieses Jahr zum Beispiel mit einigen weiblichen Fachkräften beim Kongress „WoMenPower“ im Rahmen der Hannover Messe vertreten sind.“

"Komm mach MINT" in den soziale Netzwerken

Zusatzangebote und Servicemenü